Permalink

17

„Subscribe to comments“ abgeschaltet

Die lieben Leute vom Upload Magazin sind aktuell wegen dem WordPress Plugin „Subscribe to comments“ abgemahnt worden. Das Plugin ist an sich grossartig. Besucher können sich nach dem Absenden eines eigenen Kommentars über neue weitere Kommentare per E-Mail informieren lassen. Wird jedoch eine falsche bzw. fremde E-Mail Adresse angegeben, bekommt Jemand anders ungewünscht E-Mails und das ist in der Tat ein Problem.

Von daher: Wir haben das Plugin hier auch ausgeschaltet und empfehlen unseren Lesern auch stark drüber nachzudenken, ob der unbestrittene Mehrwert für die eigenen Besucher das Risiko einer Abmahnung für einen selbst wirklich wert ist.

Autor: Thomas

Thomas beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit der Blog-Software WordPress. Dabei konnte er ein umfassendes Wissen aufbauen und kennt sich sowohl mit dem Backend als auch mit dem Frontend und den vielen Erweiterungsmöglichkeiten aus.

17 Kommentare

  1. Pingback: Subscribe to Comments bleibt an! at Gilly’s playground

  2. Pingback: In eigener Sache « Kommentaren, Comment, PlugIn, Alternative, Mailer, Möglichkeit, Stand, Kommentar-Feed « Informelles

  3. Pingback: tonnendreher » Es macht die Runde

  4. Pingback: Alles2null Intern: Plugin entfernt | Alles 2null - Die Web 2.0-Welt

  5. Pingback: Neue Kommentare per RSS Feed verfolgen » Beitrag » WordPress Magazin

  6. Es sind nicht die abmahnwütigen Deutschen, sondern Abzocker die die Gesetzeslage ausnutzen. Beschwert euch bei der Regierung die solche bescheuerten Gesetze zu verantworten hat !

  7. Pingback: Ein Plugin spaltet Blogosphäre in zwei Lager « Nicht spurlos

  8. Pingback: “Subscribe to comments” = Rechtliches Problem » Der Korsti bloggt

  9. Pingback: Subscribe to Comments - abgeschaltet | davidak WEBLOG

  10. Pingback: Subscribe to comments und die Alternativen at Das Web des Jan

  11. Pingback: Subscribe to Abmahnung - unnamed feelings

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.