Permalink

4

WordPress HowTo-Artikel

Wenn ich ein neues WordPress-Blog aufsetze und (meistens) ein eigenes Theme erstelle, brauche ich immer wieder kleine Code-Snipplets, die es mir ermöglichen, mein WordPress-Theme so umzusetzen, wie ich mir das vorstelle.

Viele Dinge lassen sich über Plugins lösen, aber gerade kleinere optische Anpassungen oder Funktionen können auch mit WordPress-Funktionen “out-of-the-box” gemacht werden. Der Vorteil: Man muss nicht die Datenbank mit den Einträgen eines Plugins belasten (sofern es welche vornimmt) und sich auch keine Sorgen machen, dass die vorgenommen Änderungen ein WordPress-Core-Update eventuell nicht überstehen (Stichwort: Plugin-Versionskompatibilität). Weiterlesen →

Permalink

17

Kostenlose WordPress Revolution Magazin Themes jetzt downloaden

Die neuen Open Source Revolution Themes sind offensichtlich schon jetzt zum Download verfügbar. Auf der neuen Seite “Revolution 2” haben Brian Gardner und Jason Schuller zehn neue Themes veröffentlicht. Allerdings nicht nur klassische Magazin Themes, sondern auch Photoblog-, Video und ein Business-Theme. Alle sehr hübsch anzuschauen und teilweise mit dem von Jason Schuller versehenen Featured Content Gallery.

Also, schnell mal rüber zappen und sich die neuen Themes downloaden. Der Link ist übrigens jeweils ein wenig unter den “Price Plans” versteckt. Also quasi nur im Kleingedruckten.

Permalink

1

WordPress – Das Praxisbuch in 2. Auflage

WordPress - Das Praxisbuch Vor knapp zwei Wochen wurde die 2. aktualisierte und erweiterte Auflage von WordPress – Das Praxisbuch veröffentlicht. Das Buch wurde also nicht nur aktualisiert, es kamen auch mehr als 60 Buchseiten hinzu: 448 anstatt 384.

Der Bereich, der sich der redaktionellen Arbeit widmet wurde stark erweitert, so wie die Vorstellung interessanter Plugins. Zusätzlich wurde ein ganz neues Kapitel eingefügt und somit gibt es in dem Buch zwei Kapitel, die existierende Projekte beschreiben, wo WordPress als “klasisches” CMS eingesetzt wurde … also Projekte, die keinen Blogcharakter aufweisen.

Wer sich vorab informieren möchte, der kann sich ganz unverbindlich das Inhaltsverzeichnis und ein komplettes Probekapitel anschauen.

Auf dem Weblog zum Buch gibt es nicht nur begleitende Informationen zum Buch selber sondern auch Berichte und Hinweise zu WordPress im Allgemeinen.

Permalink

18

Neue Kommentare per RSS Feed verfolgen

Aus aktuellem Anlass hier eine kurze Anleitung wie man seinen Besuchern die wohl sicherste Lösung zum verfolgen von neuen Kommentaren bietet.

Möchte man den Besuchern einen Link bietet, um alle neuen Kommentare per RSS Feed zu bekommen, kann man einfach folgenden Code in den Blog einbauen (* entfernen):

<*?php comments_rss2_url("Kommentare per RSS Feed verfolgen"); ?>

Man kann dies aber auch für jeden einzelnen Artikel machen. Dazu einfach folgenden Code unter das Kommentarfeld einfügen (* entfernen):

<*?php comments_rss_link("Kommentare per RSS Feed verfolgen"); ?>

Ist nicht die bequemste Möglichkeit für die Besucher, aber immerhin hat man kein Problem mit dem E-Mail SPAM.

Permalink

15

Alternative zum Plugin “Subscribe to comments”.

Direkt nach dem Veröffentlichen des Artikels bzgl der Abmahnung beim Upload-Magazin, kam von einer netten Leserin die Anmerkung, dass das Plugin Comment Mailer eine gute alternative ist. Bei diesem muss offensichtlich die E-Mail Adresse / das Abo ersteinmal bestätigt werden. Eine deutsche Anleitung ist auch vorhanden.

Update: Per E-Mail und Trackbacks kommen Hinweise, dass das vorgestellte Plugin ziemliche Sicherheitslücken haben soll. Die einfachste und sicherste Möglichkeit ist wohl das Verfolgen neuer Kommentare per RSS Feed. Haben wir hier vorgestellt.

Permalink

17

“Subscribe to comments” abgeschaltet

Die lieben Leute vom Upload Magazin sind aktuell wegen dem WordPress Plugin “Subscribe to comments” abgemahnt worden. Das Plugin ist an sich grossartig. Besucher können sich nach dem Absenden eines eigenen Kommentars über neue weitere Kommentare per E-Mail informieren lassen. Wird jedoch eine falsche bzw. fremde E-Mail Adresse angegeben, bekommt Jemand anders ungewünscht E-Mails und das ist in der Tat ein Problem.

Von daher: Wir haben das Plugin hier auch ausgeschaltet und empfehlen unseren Lesern auch stark drüber nachzudenken, ob der unbestrittene Mehrwert für die eigenen Besucher das Risiko einer Abmahnung für einen selbst wirklich wert ist.

Permalink

0

Neue Version von wpSEO

Das Plugin für einfache und effektive Suchmaschinenoptimierung wpSEO gibt es nun in der Version 2.5.6.

Die Änderungen sind folgende:

  • Manuelle Markierung der Keywords im Beitrag per Shortcode [wpseo]…[/wpseo]
  • Weitgehende Unterstützung für WordPress 2.2.1
  • Fehlerfreie Zusammenarbeit mit ExecPHP
  • Bugfix: Gleiche Wörter in Description ausgeschnitten
  • Entfernung der Einstellungen aus der Datenbank bei der Deinstallation des Plugins (WordPress 2.7)
  • Angepasster Footer im Admin-Bereich
  • Separator kann nun aus mehreren Zeichen bestehen
  • Link zu den wpSEO Optionen in der Pluginliste
  • Permalink

    9

    Noch eine Vorschau auf WordPress 2.7

    Wow, das sieht doch mal richtig gut aus!

    Die Entwickler haben noch einige sehr grösse Sprünge in der Gestaltung des Backends von der neuen WordPress Version gemacht. Das Dashboard und die seitliche Navigation wurde noch mal komplett überarbeitet.

    Sehr schön ist auch die Funktion “Quickedit” mit der man die Artikel und Kommentare direkt in der Übersicht bearbeiten kann.

    Nicht so schön ist, dass man nun ein mal mehr Klicken muss, um in die bisherigen Hauptnavigationspunkte zu kommen. Möchte man nun in die allgemeinen Einstellungen muss zuerst das Menü ausgeklappt und dann noch mal auf den Menüpunkt an sich klicken.

    Trotzdem eine sehr schöne Entwicklung.

    Permalink

    1

    Vorschau auf neue Revolution Themes

    Brian Gardner und Jason Schuller (WP Elements) gewähren einige Einblicke in die nächste und kostenlose Revolution Themes.

    Eines davon ist das “Revolution Office”:

    Weitere drei Einblicke gibt es direkt bei Brian Gardner. Eins, Zwei und Drei

    Permalink

    20

    Falsche Entwicklung von BuddyPress – Social Network auf WordPress Basis?!

    Grundsätzlich klingt die Idee von einem eigenen Social Network mit Hilfe von BuddyPress auf einer WordPress Mu Installation eigentlich genial. Ich selbst habe es diese Woche mal getestet und habe auch, mit ein wenig Hilfe von Dennis, das frisch installierte WordPress Mu um die BuddyPress Plugins erweitert. Nichts anderes ist Buddypress nämlich eigentlich nicht. Eine Ansammlung von WordPress Mu Plugins und einem eigenem Theme.

    Nach vielleicht einer halben Stunde war BuddyPress installiert und mein Profil eingerichtet. Ein erstmal grossartiges Gefühl, doch irgendwann merkte ich schnell:
    Ich war allein in einem Social Network. Netterweise meldete sich Dennis dann auch schnell in meinem eigenen kleinen Social Network an, so dass wir schon zu zweit allein waren.

    Weiterlesen →

    Seite 7 von 13« Erste...3456789101112...Letzte »