Permalink

8

Larsens Calender – Mein erstes WordPress Plugin

Seit einiger Zeit habe ich ein WordPress Plugin gesucht, das ein Kalendersystem implementiert, welches es auf einfacher Weise ermöglicht, die eingetragenen Termine zu managen. Insbesondere war mir wichtig, wie sich die vergangene Termine verhalten. Da ich kein Plugin fand, was meinen Vorstellungen entsprach, begann ich selbst eines zu schreiben.

Nun ist es fertig und es besitzt einige Optionen für die formatierte Ausgabe und das Verhalten alter Termine. Man kann alte Termine automatisch löschen, sie anzeigen lassen oder erst nach einer einstellbaren Zeit löschen. Als Ausgabe für das Datum kann man zwischen verschiedenen Formaten wählen. Die Reihenfolge der aufgelisteten Termine kann geändert werden und  das Design lässt sich über die CSS-Datei ändern.

http://wordpress.org/extend/plugins/larsens-calender
http://larsmachtpraktikum.stil-etage.de/

Ich würde mich freuen, wenn ihr mein erstes Plugin testet und mir schreibt, falls ihr Verbesserungsvorschläge oder Tips für mich habt. Ich freue mich über Lob und Kritik.

Autor: Thomas

Thomas beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit der Blog-Software WordPress. Dabei konnte er ein umfassendes Wissen aufbauen und kennt sich sowohl mit dem Backend als auch mit dem Frontend und den vielen Erweiterungsmöglichkeiten aus.

8 Kommentare

  1. Prima Idee! Kleiner Haken: bei deutschem Datumsformat lässt sich bei mir in den Einstellungen/Anzeige-Optionen die Darstellung der Uhrzeit nicht deaktivieren. Woran liegt’s?

  2. Und noch was Betrübliches: sieht so aus, als ob das Plugin alle html-tags zur Textformatierung zerhackstückt. Nach Deinstallation war alles wieder gut, zum Glück. Ist nochmal nachbessern angesagt?

  3. Bei „Einträge bearbeiten“ ist ein kleiner Rechtschreibfehler: „Änerdung speichern“.
    Ein weiteres nützliches Feature wäre, wenn man einstellen könnte, dass die Einstellungen nur vom Admin geändert werden können.

    Sonst aber ein sehr nützliches Plugin. Gute Arbeit!

  4. Hej Söan:
    Den Rechtschreibfehler habe ich behoben.
    Es besitzen nur admins die Möglichkeit, auf den Kalender zuzugreifen, da er ein Plugin ist. Abonnenten, Redakteure, Autoren und Mitarbeiten haben keinen Zugriff. Wenn du wünschst, dass nur der admin, der „admin“ als Benutzernamen trägt, Zugang zu den Einstellungen hat, kann ich dir eine gesonderte Version dazu schicken. Melde dich bitte dann noch mal bei mir. Es könnte auch sein, dass ich dich misverstanden hab. Dann schreib auch noch einmal.
    Vielen Dank für deine Nachricht.
    Bunter Gruß: Lars.

  5. Hej uris,
    ein solch grober Fehler ist mir bisher nicht aufgefallen. Könntest du mir das Problem genauer beschreiben? Welches Theme nutzt du? Wie und auf welcher Seite hast du den Kalender eingebunden? Ich wäre dir dankbar, wenn du mir schreibst, sodass ich dem Problem auf den Grund gehen kann.
    Lieber Gruß: Lars.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.