Permalink

11

Hoster-Umzug mit WordPress

Es kann immer wieder mal vorkommen, dass man mit seinem Blog den Hoster wechseln möchte. Beispielsweise findet man ein günstigeres Angebot bei einem anderen Webhosting Service oder die Konditionen bzw. Zusatzpakete sind besser oder, oder oder.

Ich habe kürzlich auch einen Umzug mit WP-Magazin.info durchgeführt, da ich mit der Geschwindigkeit des alten Hosters nicht zufrieden war und der neue (hoffentlich) schneller ist – das muss sich allerdings noch in der Praxis zeigen (Auswertung folgt).

Für alle, die das auch mal vorhaben, hier eine kleine Anleitung, mit der das relativ reibungslos funktioniert: Weiterlesen →

Permalink

1

tumblr / WordPress Themes

Auch wenn mein letzter Beitrag zum Thema “Seriöse WordPress Themes” nicht nur positives Feedback bekommen hat, möchte ich noch mal einen Versuch starten und ein paar WordPress Themes aus dem Bereich “minimalistisch” vorstellen.

Minimalistisch ist übrigens nur eine Vorraussetzung für die folgende Auflistung, die andere ist, dass man das Theme für “schnelles Bloggen” verwenden kann. Ich denke dabei an die vielen tumblr-Blogs, nach denen ich zugegebenermaßen etwas süchtig geworden bin. Bei tumblr zählt in erster Linie nur der Inhalt eines Artikels, das Drumherum ist standardisiert und bietet höchstens noch die Möglichkeit, mit dem tumblr-Autor in Kontakt zu treten oder so banale Dinge wie eine Seite-vor/ Seite-zurück Navigation.

Weiterlesen →

Permalink

0

In zwei Monaten findet ja das WordCamp in Köln statt. Zur Zeit findet dafür ein Aufruf statt, Vortäge bzw. Sessions einzureichen. Wenn sich also jemand berufen fühlt, einen Vortrag mit Relevanz zu WordPress zu halten, sollte er dies dort kundtun.

 

Permalink

6

Der neue Vollbildmodus

Ich finde gerade wieder Gefallen am Artikel schreiben mit WordPress. Ein Grund dafür ist der neue Vollbildmodus, den man seit WordPress 3.2 als Feature eingeführt hat. Dieser lässt sich über die Toolbox im WYSIWYG-Editor aktivieren:

Weiterlesen →

Permalink

30

Spam steigt stetig an

Wenn mich eine Sache tierisch nervt, dann ist das Spam. Egal ob per E-Mail oder in Kommentaren – E-Mails, deren Inhalt nur für den Papierkorb ist und WordPress-Kommentare, über die ein Backlink platziert werden soll (wenn nicht, Schlimmeres) sind so überflüssig wie ein Kropf.

Ich weiß nicht, wie es euch so geht, aber hier auf wp-magazin.info steigt das Spam-Aufkommen monatlich stark an, wie man der folgenden Akismet*-Statistik entnehmen kann: Weiterlesen →

Permalink

10

Backup mit Dropbox

Das extrem coole Tool Dropbox sollte mittlerweile jeder kennen. Dropbox ist eine Online-Festplatte mit kostenlos 2 GB oder auch mehr Speicherplatz, wenn man einen monatlichen Betrag bezahlt. 2 Gigabyte sind aber schon eine ganze Menge, wenn man bedenkt, dass eine normale WordPress-Installation inklusive Datenbank und Bildern/ Mediathek-Dateien meistens unter 100 MB Speicherplatz benötigt.

Das Praktische an Dropbox ist, dass es sich sehr einfach in verschiedene Betriebssysteme einbinden lässt. Sowohl für Windows als auch für MacOS X und mobile Endgeräte gibt es eine kostenlose App, mit der man automatisch einen lokalen Dropbox-Ordner mit dem online-Dropbox-Speicherplatz synchronisieren kann. Dropbox kann aber noch mehr: Beispielsweise kann man sich einen Account erstellen und diesen mit einer WordPress-Installation verknüpfen. Weiterlesen →

Permalink

0

Falls es einer noch nicht mitbekommen habe sollte: Am 24. September 2011 findet in Köln das WordCamp statt. Das Camp richtet sich an jeden, der sich in irgendeiner Weise mit WordPress beschäftigt. Man kann aber auch über andere Dinge als WordPress sprechen und die Veranstaltung zum Netzwerken nutzen.

Die Anmeldung erfolgt direkt über die Webseite auf http://wordcamp.de/anmeldung/ – dort stehen auch weitere Infos zur Veranstaltung und Tipps bzgl. Anreise und Übernachtung. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 EUR, was eher als Schutzgebühr zu verstehen ist, damit nicht Gott und die Welt erscheinen. Alle Einnahmen werden nach dem Event dem Verein Dunkelziffer e.V. gespendet.

Permalink

6

RSS Feed Veröffentlichung künstlich verzögern

Ich hab gerade eine Funktion für die Datei functions.php im Theme-Ordner entdeckt, die ich gleich mal ausprobieren werde: Delay Feed-Update, bzw. zu deutsch, eine Verzögerung die Feed-Datei zu aktualisieren, nachdem man einen neuen Artikel erstellt hat.

Wozu soll das gut sein?

Es geht uns allen so: Kurz nachdem man einen Artikel veröffentlicht hat, liest man sich den Text noch mal in voller Pracht durch und fängt an, Tippfehler oder grammatikalische Unstimmigkeiten zu korrigieren. Bei einer WordPress-Standardinstallation wird aber mit dem Publizieren eines Artikels auch der RSS-Feed aktualisiert und geht nach draußen in die Welt bzw. zu den Lesern, die die Feed-Variante bevorzugen. Wenn man im Nachhinein noch Fehler korrigiert, wird der RSS-Feed in der Regel nicht mehr mit verbessert, da er ja schon verschickt bzw. aktualisiert wurde. Weiterlesen →

Permalink

13

WordPress Magazin im neuen Look

Nachdem ich WordPress 3.2 installiert habe und mir kurz darauf die Webseite so angesehen habe (und auch den neuen Admin-Bereich der Version 3.2), dachte ich mir, dass da mal was neu gemacht werden muss. Ein neues Layout, am besten gleich in HTML5 und auf allen Endgeräten, auch den mobilen, lauffähig und ohne viel Schnick-Schnack, dafür aber klar und übersichtlich.

Das sind ja erstmal hohe Ansprüche, aber dank Google+ ließ sich das auch schnell lösen: Sergej Müller hat dort ein Theme gepostet, welches für wenig Geld alle Anforderungen erfüllt. Es nennt sich “Bugis“, ist von Elmastudio und kommt sowohl in HTML5 als auch mit CSS3 und weiteren Vorteilen daher. Weiterlesen →

Seite 2 von 1312345678910...Letzte »