Permalink

13

WordPress Magazin im neuen Look

Nachdem ich WordPress 3.2 installiert habe und mir kurz darauf die Webseite so angesehen habe (und auch den neuen Admin-Bereich der Version 3.2), dachte ich mir, dass da mal was neu gemacht werden muss. Ein neues Layout, am besten gleich in HTML5 und auf allen Endgeräten, auch den mobilen, lauffähig und ohne viel Schnick-Schnack, dafür aber klar und übersichtlich.

Das sind ja erstmal hohe Ansprüche, aber dank Google+ ließ sich das auch schnell lösen: Sergej Müller hat dort ein Theme gepostet, welches für wenig Geld alle Anforderungen erfüllt. Es nennt sich „Bugis„, ist von Elmastudio und kommt sowohl in HTML5 als auch mit CSS3 und weiteren Vorteilen daher.

Das Theme gefiel mir in den Standardfarben nicht so ganz – ich wollte schon noch eine optische Anlehnung an WordPress bzw. deren Hausfarben haben, aber dank Admin-Bereich bzw. Design-Anpassungsmöglichkeiten ließ sich auch das schnell bewerkstelligen.

Ich kann das Theme wirklich jedem ans Herz legen, der auf der Suche nach einem gut aufgebautem, einfachem Layout ist und der nicht unbedingt in den Quellcode schauen möchte. Ich habe dort zwar ein paar Anpassungen gemacht, um die Farben und ein paar andere Dinge so hinzukriegen, wie sie jetzt sind, aber auch out-of-the-box ist das Theme für WordPress 3.2 schon sehr gut und stimmig.

Ich hoffe, dass ich alle Funktionen, die es noch mit dem alten Theme gab, auch im neuen untergebracht habe? Die Aufteilung ist nun etwas anders – es gibt keine Startseite mit den letzten Blogeinträgen mehr, dafür ist jetzt auf allen Seiten die Sidebar sichtbar und mit weiteren Informationen gespickt. Eben wie bei einem ganz normalen Blog. Wenn jemand eine Funktion vermissen sollte, würde ich mich über einen entsprechenden Kommentar freuen.

Autor: Thomas

Thomas beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit der Blog-Software WordPress. Dabei konnte er ein umfassendes Wissen aufbauen und kennt sich sowohl mit dem Backend als auch mit dem Frontend und den vielen Erweiterungsmöglichkeiten aus.

13 Kommentare

  1. Ja das Bugis Premium WordPress Theme von Elmastudio ist schon eine Klasse für sich, da gebe ich dir definitiv recht! ;)

    Werde mir das Bugis Theme auch demnächst kaufen um dann damit mittels Child-Themes mein YATTER Blogprojekt zu schmücken, ganz im Tumblr Stil eben Einspaltig. Sofern ich das dann mit meinen Laienhaften Kenntnissen in puncto CSS und Co. hinbekomme, wird per Child-Theme auch noch eine im Apple Stil gehaltene Version für mein Apfel Blogprojekt gemacht.

    Das Blau hier als Hintergrund sieht toll aus, harmoniert gut mit den restlichen Farbwerten. Nur die Schriftfarbe könnte meiner Meinung nach schon eher ein kräftige SCHWARZ vertragen.

  2. Ein wirklich gelungenes Theme möchte ich sagen. Könnte mit etwas Glück die Basis für kommende Kundenprojekte werden, zumal ich bereits Erfahrung gesammelt habe auf Design von Elmastudio auszubauen. Das neue Aussehen des WordPress Magazins finde ich dabei sehr passend und ansprechend. Weiter so ;)

  3. Hm. Ich sammle gerade noch Darstellungsfehler in verschiedenen Browsern… mit Chrome sieht es bisher am besten aus. Aber ist ja bald Wochenende… :-)

  4. Oha. Gerade kam Bugis v1.0.1 raus – da ist dann Google+ bzw. der +1 Button gleich integriert. Gut, dass ich noch nicht weitergebastelt habe – das erleichtert einiges. Nur die Farben muss ich wieder hinkriegen.

  5. Ein sehr schönes Theme. Tolle Arbeit. Das schlichte Design spricht mich sehr an, nur schade, dass ich es für meine Zwecke nicht nutzen kann, da der Hintergrund allem Anschein definiert ist und nicht definierbar mit eigenen Bildern ist.

    • Hi Marcel,

      doch, der Hintergrund ist schon mit Bildern definierbar – du kannst entweder eine Kachel hochladen oder du verwendest ein Bild, welches über die ganze Breite des Bildschirms geht. Man kann verschiedene Einstellungen treffen, sobald man ein Bild hochgeladen hat. Der obere Rand (hier mit dem Magazin-Logo) ist allerdings nicht anpassbar und immer weiß. Alles was hier blau ist, kann aber in den Theme-Optionen angepasst werden.

  6. Mittlerweile ist Bugis 1.0.2 veröffentlicht und ich habe zufällig gestern abend noch Stefan’s Rat befolgt und eine theme-child von bugis angelegt. Damit war das Update wirklich sehr simpel – alle Anpassungen, die ich gemacht habe, sind noch vorhanden. Falls es jemanden interessiert, wie ich das gemacht habe, kann ich dazu gerne mal einen Artikel verfassen. Viele Erklärungen finden sich aber auch im Netz oder in der wordpress.org Doku.

  7. Ich finde das neue Theme grundsätzlich gut, es ist sehr klar und übersichtlich.
    Allerdings finde ich die Schrift „Helvetica Neue“ eher schwierig in der Lesbarkeit. Unter 16px bereitet sie dem Betrachter eher Kopfschmerzen. Zumindest ist das mein Eindruck.

  8. Wie hast du es hinbekommen, dass die Unterkategorien in deinem Menü immer angezeigt werden? Bei mir passiert es erst bei einer kleineren Bildschirmbreite.

  9. Hi Joerg,

    das lässt sich in der CSS einstellen.

    /* CSS3 MEDIA QUERIES FOR RESPONSIVE DESIGN
    ——————————————— */
    @media screen and (max-width: 1024px) { […]

    Die max-width Angabe in Pixel entscheidet, ab welcher Breite umgestellt wird.

Schreibe einen Kommentar zu Joerg Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.