Permalink

1

WordPress Plugin für zeitliche Steuerung: wpSLEEP

Sergej Müller hat ein neues feines WordPress Plugin geschrieben, welches eine zeitliche Steuerung eines Artikel oder anderen Elementen ermöglicht.

So kann beispielsweise ein Werbebanner nur zu einer bestimmten Zeit ein- bzw. ausgeblendet werden. Die Anwendungsbereiche sind sehr vielfältig, trotz dessen ist das Plugin sehr simpel gehalten worden, um Ressourcen zu sparen.

Mehr Infos gibt es direkt drüben auf der Plugin-Seite von wpSLEEP.

Permalink

4

Verlosung beendet – Die besten Webhoster für WordPress

Entschuldigt für die Verspätung. Hier die Gewinner aus der Verlosung “Die besten Webhoster für WordPress“:

1. Das WordPress Buch – Praxisseminar hat gewonnen: Ajaveeb

2. Die beiden Exemplare vom “WordPress Einsteigerseminar” haben gewonnen: Soän und LastOne

Allen drei Gewinnern Herzlichen Glückwunsch! :-)

Vielen Dank an Vladimir aka Perun der uns die Bücher gesponsort hat.

Permalink

9

Plain Text WordPress Theme

Jeder, der selbst schonmal ein Theme erstellt hat, wünscht sich ein einfaches und sauberes Theme als Ausgangslage. Denn dann gehen sämtliche Anpassungen, die man sich für sein persönliches Design vorstellt, viel leichter von der Hand.

Das Kubrick-Theme, welches standardmäßig bei WordPress mitgeliefert wird, hat speziell angepasste Template-Dateien und auch eine extra CSS-Datei, die die Formatierung des Headers bzw. der Bilder übernimmt.

All das ist überflüssig und steht einem eigenen schlanken Theme oft im Weg.

Daher habe ich mich mal auf die Suche nach einem Plain-Text-Theme für WordPress gemacht, das möglichst wenig Formatierungen in sich trägt und somit auch gut angepasst werden kann: PlainTXT WordPress Theme.

Weiterlesen →

Permalink

9

Revolution Themes werden Open Source

Ab dem 1. November 2009 2008 wird die bisherige Serie der grossartigen Revolution Magazin Themes eingestampft. Mit Jason Schuller von WP Elements wird sich der bisherige Macher Brian Gardner zusammenschliessen und neue Revolution Themes veröffentlichen.

Die sind dann in Zukunft Open Source und unter einer GPL Lizenz verfügbar.

Man darf gespannt sein wie sich das Projekt entwickelt. Wenn man allerdings die bisherigen Arbeiten der Beiden kennt, weiss man das es grossartig werden wird.

Thanks Brian and Jason. This will be a great project for the WordPress Community!

Permalink

8

Larsens Calender – Mein erstes WordPress Plugin

Seit einiger Zeit habe ich ein WordPress Plugin gesucht, das ein Kalendersystem implementiert, welches es auf einfacher Weise ermöglicht, die eingetragenen Termine zu managen. Insbesondere war mir wichtig, wie sich die vergangene Termine verhalten. Da ich kein Plugin fand, was meinen Vorstellungen entsprach, begann ich selbst eines zu schreiben.

Nun ist es fertig und es besitzt einige Optionen für die formatierte Ausgabe und das Verhalten alter Termine. Man kann alte Termine automatisch löschen, sie anzeigen lassen oder erst nach einer einstellbaren Zeit löschen. Als Ausgabe für das Datum kann man zwischen verschiedenen Formaten wählen. Die Reihenfolge der aufgelisteten Termine kann geändert werden und  das Design lässt sich über die CSS-Datei ändern.

http://wordpress.org/extend/plugins/larsens-calender
http://larsmachtpraktikum.stil-etage.de/

Ich würde mich freuen, wenn ihr mein erstes Plugin testet und mir schreibt, falls ihr Verbesserungsvorschläge oder Tips für mich habt. Ich freue mich über Lob und Kritik.

Permalink

4

Zwei WordPress-Workshops auf akademie.de

Es gibt Leute, die bevorzugen es das neue Wissen (ich meine hierbei den Webwork-Bereich) alleine und im Web zu erwerben. Dann gibt es Leute die entweder hauptsächlich oder zu einem starken Teil auf die IT-Fachbücher bauen, weil Sie es bevorzugen aus einem Buch zu lernen und die didaktische Aufarbeitung und den so genannten “roten Pfaden” schätzen.

Die dritte Gruppe setzt aus vielerlei Gründen auf Workshops und Seminare. Entweder weil es schnell gehen soll, weil man wenig Zeit hat um sich um die Hintergrundinformationen zu kümmern oder schlichtweg, weil das Vorwissen nicht ganz ausreicht um die relevanten von irrelevanten Informationen zu filtern. Hier bieten die Workshops gegenüber dem autodidaktischen Ansatz den Komfort, dass der Leiter die relevanten Informationen aufbereitet hat und sie in verständlicher Form präsentiert. Zudem kann man den Leiter direkt ansprechen wenn man nicht weiter kommt.

Für Leute die Workshops bevorzugen, wird es auf akademie.de zwei WordPress-Workshops geben, welche von meiner Frau und mir geleitet werden:

Die Workshop-Daten

Der erste Workshop richtet sich an Leute die wenig Erfahrung mit WordPress haben und der zweite richtet sich an Leute die noch tiefer in WordPress eintauchen möchten um z. B. ein eigenes Theme erstellen zu können. Wie gewohnt gibt es für Frühbucher Rabatte und für die Leute, die beide Workshops buchen wird es eine zusätzliche Ersparnis geben:

Permalink

6

WordCamp 2009 in Jena

Nach dem WordCamp08 in Hamburg kommt nun das WordCamp 2009 in Jena. Also sehr zentral und mit den Organisatoren BarCamp Mitteldeutschland zusammen.

Es findet am 14. Februar statt und die Teilnahme ist kostenlos. Einfach im Blog registrieren.

Permalink

11

WordPress als virtuelles Klassenzimmer

WordPress als virtuelles Klassenzimmer nutzen? Geht das?

In einer kleinen Sekundarschule eines eidgenössischen Vorort funktioniert dies offensichtlich sogar recht gut. Dort hat der Lehrer Daniel Naef für 20 Schülern im Alter von ca. 14 Jahren ein Klassenzimmer auf WordPress Basis eingerichtet. Momentan werden noch einige Inhalte der alten Seite übertragen die auf Joomla lief.

Die Schüler waren von Anfang an begeistert und auch im Lehrkörper fand das Projekt viel Zuspruch.

Ausgetauscht wird nicht nur Stundenplan und Agenda, sondern auch viele Unterrichtsmaterialien, Videos vom Französischunterricht, Links zu unterrichtsrelevanten Themen und Berichten von Kanufahrten. Demnächst soll sogar die Schülerzeitung erst online geschrieben, redigiert und dann erst gedruckt werden. Im Deutschunterricht werden im “Blog” Profile geschrieben, welche die Schüler sich dann gegenseitig korrigieren müssen.

Weiterlesen →

Permalink

11

Die Zukunft von WordPress

Zitat zur Zukunft von WordPress:

WordPress startete wie Google, aber wird nun mehr und mehr wie Yahoo. Es entwickelt sich nicht mehr vorran, sondern begann fett zu werden. Es wird langsam und schwerfällig.

Dieses Zitat stammt aus einem Blogeintrag von Vladimir Prelovac. In diesem bemängelt er die “Fettleibigkeit” von der heutigen WordPress Version. Laut seinen Schätzungen benutzen die meisten WordPress-User nur 5% der grundlegenden Funktionen. Seiner Meinung nach sollte sich die WordPress Funktionalität auf ein absolutes Minimum beschränken. Alles weitere könne schliesslich durch Plugins hinzugefügt und so auf die speziellen Bedürfnisse der Benutzer zugeschnitten werden.

Weiterlesen →

Permalink

5

Zu lange URLs in Kommentaren kürzen

Das Moderieren von Kommentaren gehört bei vielen Blogs bzw. Blog-Betreibern zu den Hauptaufgaben und frisst oft eine Menge Zeit.

Es gibt viele kleine Plugins, die einem dabei die Arbeit erleichtern und sogar abnehmen können. Eines davon ist das Plugin Chunk URLs for WordPress.

Das Schöne dabei ist eigentlich, dass man gar nicht viel machen muss, außer das Plugin in den /wp-content/plugins-Ordner hochzuladen und im Plugin-Menü zu aktiveren. Ab sofort werden dann alle URLs in Kommentaren, also Links beginnend mit ‘http://’, ‘ftp://’ oder ‘www.’ automatisch auf 50 Zeichen gekürzt, natürlich nur, sofern der Link länger ist als 50 Zeichen.
Weiterlesen →

Seite 8 von 13« Erste...45678910111213