Permalink

4

Auflistung der Kommentare umkehren

Normalerweise steht bei WordPress der erste abgegebene Kommentar auch immer direkt unter dem Artikel. Doch kann es durchaus praktisch sein, wenn diese Reihenfolge umgekehrt wird. Beispielsweise wenn bei jedem Artikel eine Vielzahl von Kommentaren erwartet wird. Mit dem Plugin “Reverse Order Comments” ist dies innerhalb weniger Minuten kein Problem.

Plugin downloaden, in den Ordner “Plugins” auf dem WebServer hochladen und aktivieren.

Nun muss noch im jeweiligen Theme (meist in der single.php) folgender Code ausgetauscht werden:

< ?php comments_template(); ?>

wird ersetzt durch:

< ?php if(function_exists('ro_comments_template')) ro_comments_template(); else comments_template(); ?>

Plugin-Homepage | Download

Permalink

14

WordPress TV ist gestartet

Auf wordpress.tv gibt es ab sofort eine Video-Plattform, um die WordPress Community besser zu informieren, aber auch zu unterstützen. So werden schon jetzt viele Basics per Video-Tutorial erklärt. Aber auch Interviews und Berichte von WordCamps wird es dort zu sehen und zu hören geben.

Definitiv ein Mehrwert. bleibt zu hoffen, dass WordPress-Deutschland da nachzieht.

Update: WordPress Deutschland zieht nach. Laut heutigem Blogeintrag ist schon seit längerer Zeit auch ein deutsches Videoportal geplant.

Permalink

5

PDF einfügen nicht mehr möglich?

Kleine Wirkung, viel Verwirrung und eine unlogische Änderung beim Hochladen von Dokumenten.

bild-1
Die Überschrift stimmt faktisch nicht, aber wenn man bei WordPress 2.7 das erste Mal (bsp.) ein PDF hochladen will und auf “In Artikel einfügen” klickt, scheint es erstmal so, da nur der Dateiname eingefügt wird. Eine automatische Verlinkung zur eigentlichen Datei gibt es nur, wenn auf den, schon lange dagewesenen, Button “Datei-URL” klickt und anschliessend auf “In Artikel einfügen”. Ein kleiner Trost: Es muss nur einmal gemacht werden. Für die nächsten Male merkt WordPress sich die Einstellung.

Jeder der sich tagtäglich mit WordPress 2.7 auseinandersetzt wird sicherlich selbst schnell auf die Lösung kommen, aber nicht so geübte Anwender (ich vermeide mal den Ausdruck “technisch neutral”) wird ersteinmal denken er kann gar keine PDF hochladen bzw. in den Artikel einfügen. Also am besten als Admin nicht zu kompliziert denken, sondern den üblichen Anwenderfehler suchen.

Permalink

22

Werbe-Banner nur für Besucher von Suchmaschinen anzeigen

Ich bin bei WpRecipes auf einen interessanten Artikel zum Thema “AdSense-Anzeigen” gestoßen. Viele Blog-Betreiber möchten ja durch die Textanzeigen von Google monatlich ein paar Werbeeinnahmen generieren, um die Hosting-Kosten zu decken.

An sich völlig verständlich, andererseits stören die Textanzeigen oder ganz allgemein Werbebanner auch viele Leser und sicherlich auch viele Blog-Betreiber. Durch diese Funktion von WpRecipes lässt sich das Einblenden von Werbeanzeigen – speziell auch von AdSense-Anzeigen – ein wenig eingrenzen. Das Skript sorgt dafür, dass nur Besucher, die über eine Suchmaschine auf die Seite gelangt sind, eine Anzeige angezeigt bekommen. Alle anderen Besucher, also Leute, die das Blog direkt aufgerufen haben – über ein Bookmark oder den RSS-Feed – sehen keine Anzeigen und können ungestört die Artikel lesen. Weiterlesen →

Permalink

49

WordPress 2.7: Upgrade-Probleme?

Mittlerweile habe ich alle Projekte/ Blogs, die ich so im Netz verteilt habe, auf die Version 2.7 von WordPress aktualisiert.

Größere Probleme hab es beim Upgrade nicht. Allerdings ist mir aufgefallen, dass der Hinweis, dass es eine neue Version von WordPress gibt und man bitte updaten soll, auch noch nach dem Upgrade zu sehen war. Das habe ich auch auf anderen Blogs gelesen.

Bei den meisten meiner Projekte konnte ich es lösen, in dem ich einfach nochmal auf den Automatic-Upgrade-Button geklickt habe. Wie es genau zu dem Fehler kommt, können sicher andere besser erklären. Es gibt sogar Anleitungen, wie man die Update-Hinweise ganz deaktiviert – über Sinn und Unsinn lässt sich streiten. Bei einem Blog musste ich nochmal von Hand die neuen WordPress-Daten hochladen – ich vermute hier aber ein Hosting-Provider Problem, da ich schon beim Download der neuen Version über das Admin-Interface Probleme hatte (es passierte einfach nichts mehr nach dem Klick auf Automatic-Upgrade).

Wie ist das Upgrade bei euch gelaufen? Gab es Schwierigkeiten? Wenn ja, welche? Wie habt ihr eventuell auftauchende Probleme gelöst?

Permalink

5

WordPress Magazin bei Welovewp.com

Seiten die gute CSS Layouts präsentieren gibts viele, Seiten die gute WordPress Layouts präsentieren mindestens genauso viele. Eine der erfolgreichsten und beliebtestens davon ist die englischprachige Seite www.welovewp.com. Dort kann jeder seine oder eine andere WordPress-Seite anmelden. Vorrausetzung ist nur dass es sich um ein eigenes Theme oder ein umgebautes Free-Theme handelt, hierbei darf das Free-Theme jedoch nicht mehr erkennbar sein. Entscheiden ob die Seite in die Gallerie aufgenommen wird tun jedoch immer noch die Besitzer der Seite.

Da das neue Design des WordPress Magazins so gut ankommt habe ich es einfach mal versucht und siehe da, heute gabs die Bestätigung und das neue WordPress Magazin wurde in die Gallery aufgenommen.

Permalink

22

wp_head aufräumen

In einigen Artikeln beim WordPress-Magazin kam es schon zur Sprache: Wenn man sich mal den Header von WordPress im HTML-Code ansieht, wird man fast erschlagen. Viele Einträge und Funktionen scheinen auch gar nicht zwingend notwendig zu sein. Gerade in Richtung Suchmaschinenoptimierung gedacht, sollte man ja auch bei Verhältnis zwischen Code und Text auf der Seite darauf achten, dass der Anteil an Text überwiegt.

Das heißt also aufräumen, aufräumen, aufräumen! Bei WordPress-Themes verwendet man dazu am besten die Datei functions.php. Diese wird bei jedem Erstellen von HTML-Code (also von Artikeln, Seiten, usw.) mit abgefragt und somit spart man sich Arbeiten an den core-Dateien von WordPress. Bei Updates muss man auch nicht erneut core-Dateien anpassen und Workarounds programmieren. Weiterlesen →

Permalink

19

Neues Design beim WordPress Magazin

Knapp drei Monate ist das deutsche WordPress Magazin nun online und es wurde Zeit für ein WordPress Theme das der Sache gerecht wird. Seit heute erstrahlt das Magazin nun also im neuen Glanz.

Mein persönlicher Dank an Amelie und Dennis. Amelie hat uns mit ihrem Screendesign inspiriert, Dennis hat es umgesetzt und ich saß nervös auf meinem Stuhl und hab neunmalkluge Ratschläge gegeben.

Vielen Dank auch an Vlad der mit seinem WordPress Buch als neuer Sponsor für die nächste Zeit mit an Bord ist.

Kritik und Kommentare sind natürlich herzlich willkommen.

Seite 6 von 13« Erste...234567891011...Letzte »